1. Publikation der Handschriften der Schreibschule des Kloster Engelberg Christoph Eggenberger (Hrsg.)

Die Bilderwelt des Klosters Engelberg

Das Skriptorium 1147-1223

188 Seiten, gebundene Ausgabe, Format 26,5 x 20 cm,
97 Farbtafeln und 51 s/w - Abbn.

 Home
(löscht alle Eingaben im Warenkorb)
Stiftung | Kontakt

Publikationen | Warenkorb | Links  News
.

Jetzt bestellen

Ex.

ISBN 3-905425-05-X Preis:   sFr.75.-

Mit Beiträgen von:
Anton von Euw: Frühe Kunst und Kultur in den Hochtälern der Innerschweiz
Kamla Zogg : Maria, Adams Rippe und die verbotene Frucht (Codex 3)
Cathrine Michel: Die Atlanten
Nicole Munz/Ch. Eggenberger: Das Hl. Kreuz von Engelberg
Ch. Eggenberger: Der Trinitätstraktat des Augustinus (Codex 14) u.a.m.
13 Beiträge mit einer Zeittafel und Bibliografie.


Vor über 800 Jahren entwickelte sich unter den drei bedeutenden Äbten im Benediktinerkloster des abgelegenen Hochtales Engelberg eine Blüte europäischer Buchmalerei. Auf originelle und eigenständige Art veranschaulichen diese Handschriften die Renaissancebewegung des 12. Jahrhunderts.

 Maria Krönung, Codex 54, fol. 19V

Das erste Übersichtswerk über die herausragenden Buchillustrationen lässt den Betrachter in aufwendig gedruckten Farbtafeln und zahlreichen Texten eintauchen in eine faszinierende Bilderwelt des Hochmittelalters um 1200.

Augustinus Trinitätstraktat, Initiale A, Augustinus und Schreiber, 12. Buch, Codex 14, fol. 125 V

Frowin Bibel Bd. 3, Initiale mit Löwen, Evangelistensymbol Markus, Codex 5, fol. 135R

Frowin Bibel Bd. 3, Evangelist Markus, Codex 5, fol. 134V

Der besondere Klang des Engelberger Bilderkanons äussert sich in seinem theologischen Programm. Köstliche Drolerien finden sich an allen möglichen Stellen. Die mittelalterlichen Werke haben eine Frische und Unmittelbarkeit des Ausdrucks bewahrt, der sich der Betrachter an der Schwelle zum dritten Jahrtausend nicht entziehen kann.

Frowin Bibel Bd. 3, Abt Frowin und Schreiber Richene, Codex 5, fol. 1V

"Dieser schöne Band ist eine fundierte und ausgereifte Studie, die unsere Kenntnisse der Engelberger Schreibschule ein gutes Stück voranbringt und die Resultate wissenschaftlicher Forschung in einer ansprechenden und auch für ein breiteres Publikum geeigneten Form zugänglich macht. Der umfangreiche Bildteil enthält 97 Farbaufnahmen von bestechender Qualität, welche den Laien und den Forscher zugleich ergötzen. Eine Zeittafel und eine gute Bibliographie runden den Band ab. "

Michele C. Ferrari, ZSK 94. Jahrgang 2000

zurück an den Seitenanfang
Home | Stiftung | Kontakt | Publikationen | Warenkorb | Links | News